CACEIS Bank Deutschland

★★★★★

Mitarbeiter permanent controls/outsourcing management m/w

05 June Germany, München permanent

Im Rahmen der Permanent Control Funktion die zentrale Kompetenzstelle sowie Koordinator für sämtliche CBG internen Fragen im Zusammenhang mit bestehenden und neuen Auslagerungen
Zentraler Ansprechpartner gegenüber den Aufsichtsbehörden, den Wirtschaftsprüfern, der internen Revision, sowie der Auslagerungssteuerung der CACEIS Gruppe
Verantwortung für die Umsetzung der gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen sowie der CACEIS internen Regularien sowie für die Pflege des Outsourcing SOP der CBG und für die Kommunikation innerhalb der CBG
Verantwortung für die Risikoanalysen für geplante Auslagerungen sowie für die regelmäßigen Risikoanalysen für bestehende Auslagerungen in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Functional Outsourcing Officer (FOO), der Rechts-, Compliance- und Risikoabteilung, der internen Revision, sowie etwaigen weiteren betroffenen Fachabteilungen
Verantwortung für die halbjährliche Berichterstattung an das Risk und Compliance Committee (RCC) auf Grundlage der Leistungsbeurteilung des Auslagerungsunternehmens durch den FOO, die laufende Berichterstattung an die Group sowie für die Ad-hoc-Berichterstattung an das Risk und Compliance Committee (RCC) im Falle von wesentlichen Veränderungen der Leistungsbeziehung zum Auslagerungsunternehmen
Verantwortung für das "second level control" im Rahmen des CBG internen Kontrollsystems (IKS) sowie Überwachung und Steuerung des gesamten Auslagerungsprozesses in der CBG in Zusammenarbeit mit der Gruppe
Führen einer zentralen Auslagerungsdatenbank inkl.
Verwaltung und Archivierung der Entscheidungsdokumentation sowie der Risikoanalysen und Reports  

 


•Berufserfahrung im Business Process Outsourcing (BPO) und Lieferantenmanagement

• Projekterfahrung

• Kenntnis der Organisationsstruktur und interner Abläufe

• Kenntnisse der gesetzlichen und regulatorischen sowie CACEIS internen Anforderungen bezüglich Outsourcing


• Abgeschlossenes Hochschulstudium mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (z.B.
BWL, VWL)

•Juristische Ausrichtung wünschenswert